Chris Low: Khoisan Medicine in History and Practice [PDF]

 39,80

Enthält 7% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (Download)
Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-148-4 Artikelnummer: 148 Kategorie: Schlagwörter: , ,

Beschreibung

2008
338 Seiten
Anhang: Karte und Informanten

Textsprache: Englisch

Sowohl in urbanen als auch in ländlichen Gemeinschaften Namibias ist die traditionelle Heilkunde der Khoisan allgegenwärtig. Die vorliegende Studie widmet sich in erster Linie dem Wesen der zeitgenössischen traditionellen Medizin dieser Ethnie, untersucht aber auch, inwieweit gegenwärtige Heilpraktiken Rückschlüsse auf jene in vergangenen Zeiten zulassen. Dabei ist das Hauptinteresse des Autors prinzipiell mehr auf konzeptioneller als auf praktischer Ebene angesiedelt, wobei sich beide Felder selbstverständlich überschneiden.

Die Untersuchung stützt sich auf umfangreiches Quellenmaterial, verfasst von Reisenden, Siedlern, Verwaltungsangestellten, Militärs, Missionaren und Ethnologen, seit der Erstbesiedlung des Kaps 1652 bis in die Gegenwart. Mit Hilfe der systematischen Analyse dieser historischen Quellen und den Einblicken in die Khoisan-Gesellschaft, die der Autor durch eine achtmonatige Feldforschung erlangte, versucht er die Schlüsselfaktoren zu identifizieren, die uns zu unserem heutigen Verständnis der Khoisan-Heilkunde geführt haben.

Darüber hinaus ist er bestrebt, Schwachstellen und Fehldeutungen im westlichen Verständnis dieser Medizin aufzudecken und Vorschläge zu unterbreiten, wie diese beseitigt werden könnten.

INHALT

Chapter 1: A Loaded Encounter

Chapter 2: Vested Interests – From Missionaries to Professional Anthropologists

Chapter 3: Kalahari Shamanism

Chapter 4: Damara and Hai||om Healers of Northern Namibia

Chapter 5: Ideas and Practice

Chapter 6: Conclusion

Appendix 1: Informants

Appendix 2: Map

Die vorliegende Publikation basiert auf der überarbeiteten Dissertation des Autors an der University of Oxford/UK (D.Phil. thesis 2004).