Christopher Ehret / Patricia Ehret (eds.): A Dictionary of Sandawe[PDF]

 49,80

Enthält 7% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (Download)

The Lexicon and Culture of a Khoesan People of Tanzania

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-867-4 Artikelnummer: 867 Kategorie: Schlagwörter: , , , , , , , ,

Beschreibung

2012
VIII, 217 Seiten
Anhang: Clan and Subclan Names, Personal and Ethnic Names

Textsprache: Englisch

Sandawe ist die Muttersprache von etwa 40.000 Menschen aus der Dodoma-Provinz Tansanias. Auffälligstes Merkmal der Sprache ist, dass sie nur eine von dreien in Ostafrika ist, in denen Schnalzlaute zum regulären Konsonanteninventar gehören. Die Klassifikation des Sandawe konnte bisher nicht zufriedenstellend festgelegt werden, aber die meisten Wissenschaftler sehen sie durch das Vorhan­densein von Schnalzlauten als Teil der Khoisan-Sprachfamilie an, und eine neuere Studie von Güldemann vermutet die Zugehörigkeit zum Khoe-Zweig. Auf phonemischer Ebene besitzt Sandawe ein System von 39 Konsonanten einschließlich 15 Schnalzlaute. Fünf Vokale – a, e, i, o, u – treten sowohl in kurzer als auch langer Form auf, und ein Tonsystem (hoch und tief) liegt zugrunde.

Das vorliegende Wörterbuch wurde aus den umfassenden Feldnotizen zum Sandawe-Lexikon des niederländischen Ethnologen Eric ten Raa (1924–2005), der in den 1960er- und 1970er-Jahren unter den Sandawe lebte und arbeitete, zusammengestellt. Die Primärdaten wurden auf über 10.000 Kartei­karten notiert – einschließlich, neben tausenden Sandawe-Wörtern, ausführlichen Notizen zu den kul­turellen Kontexten und Verwendungsgewohnheiten dieser Begriffe. Eine wertvolle Arbeit ten Raas, vor allem für Komparativisten und Wissenschaftler, die linguistische Beweise für die Geschichts­forschung nutzen, ist die Identifikation von Lehnwörtern sowie wahrscheinlichen und möglichen Lehn­wörtern aus mehreren südkuschitischen Sprachen und Bantusprachen.

Das Wörterbuch dient nicht nur als allgemeines Lexikon des Sandawe-Sprache, sondern ebenso als einführendes ethnographisches Wörterbuch der Sandawe-Kultur. Aus diesem Grund werden, wie von ten Raa beschrieben, erweiterte Definitionen vieler Begriffe vor dem Hintergrund ihres kulturellen Kontexts dargestellt. Das Wörterbuch enthält darüber hinaus eine Liste von Namen der Sandawe-Clans und -Subclans sowie von Eigennamen und Ethnonymen.