David Sudlow: Dictionary of the Tamasheq of North-East Burkina Faso [PDF]

 49,80

Enthält 7% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (Download)
Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-924-4 Artikelnummer: 924 Kategorie: Schlagwörter: , , , , , , ,

Beschreibung

2009
IV, 355 Seiten
1 Karte, zahlreiche Tabellen und Übersichten, Anhang: Übersicht zu den Dialekten

Textsprache: Englisch

Dieses Wörterbuch deckt beide Dialekte des Tamasheq ab. Diese Sprache wird in der Oudalan-Provinz im nordöstlichen Burkina Faso gesprochen und in die Dialektvarianten sha und za unterteilt. Dies ist die von den Sprechern am häufigsten benutzte Unterscheidung. Gibt es doch von Klan über Dorf bis zur Gesellschaftsordnung unzählige Varianten, so sind sha und za doch die Umfassendsten. Der weiter verbreitete sha-Dialekt ist auch als Tamaghit bekannt. Er ist den meisten Tamasheq-Dialekten Malis sehr ähnlich.

Vom Autor in einer früheren Grammatik der Burkina-Dialekte als Tadraq bezeichnet, weist das Tamaghit aus Oudalan doch einige entscheidende Unterschiede zum malischen Tadraq auf. Der Minderheiten-Dialekt za hingegen wird oft auch als Tudalt bezeichnet. Es ist dem West-Tawellemmet ähnlich, das um Meneka in Mali und weiter südlich bis Bankilaré in Niger bekannt ist. Das Tudalt variiert stark von Sprecher zu Sprecher, besonders die urbane Jugend benutzt ein extensives Sha-Vokabular.

Dieses Werk gibt eine recht konservative Form des Tudalt wieder. Nachwuchs von Sha- und Za-Eltern sprechen eine Mischform der beiden Dialekte; solche Hybridformen werden hier nicht katalogisiert, häufig vorkommende Wörter sind aber nichtsdestotrotz enthalten.

Obwohl nur die Burkina-Dialekte betreffend, ist dieses Wörterbuch größtenteils auch für Mali und den Westen der Republik Niger gültig. Formen der dortigen Dialekte werden hin und wieder eingebracht um interessante Unterschiede herauszustellen. Auch klar als fremdartig empfundene aber dennoch verständliche Wörter aus Textbeispielen dieser Regionen wurden aufgenommen.

Die Hauptquellen für das Vokabular basieren auf Konversationen in der Oudalan-Gegend, sowohl in Tamaghit- als auch in Tudalt-Kontexten. Ein Tamaghit-Sprecher half bei der Prüfung der Einträge. Wörter aus den verschiedensten Quellen wurden in informellen Kontexten und in strukturierter Diskussion mit weiteren Informanten bestätigt.

Der Tamasheq-Englisch-Teil des Wörterbuches enthält ungefähr 6.500 Einträge, die für bessere Übersicht nach Wortwurzeln gruppiert sind. Der Englisch-Tamasheq-Teil enthält etwa 5.000 Einträge und ist hauptsächlich als Index gedacht.