D. Haust: Codeswitching in Gambia – Eine sozioling. Untersuchung von Mandinka, Wolof und Englisch in Kontakt [PDF]

 69,80

Enthält 7% MwSt.
 

With an English Summary
LCA Language Contact in Africa Volume 1

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-927620-24-7 Artikelnummer: 24 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Beschreibung

1995
XVI, 372 Seiten
20 Tabellen, 70 Diagramme, Anhang: 55 Tabellen

Textsprache: Deutsch

Die vorliegende Studie untersucht die Situation eines doppelten Sprachkontaktes zwischen den beiden bedeutendsten Verkehrssprachen Gambias – Mandinka und Wolof – einerseits und mit der offiziellen Amtssprache des Landes, Englisch, andererseits. Die Verfasserin stützt sich dabei auf Sprachdaten aus den urbanen Gebieten Gambias und arbeitet Tendenzen der sprachlichen Entwicklung auf nationaler Ebene heraus. Sie stellt die strukturellen Merkmale und soziopragmatischen Funktionen des Sprachwechselverhaltens dar. Außerdem geht sie umfassend auf die außersprachlichen Faktoren ein, die das Sprachwechselverhalten begünstigen.

Die Arbeit enthält einen theoretisch-modellhaften Teil, eine detaillierte Beschreibung zur Anlage der Untersuchung und die Darstellung und Erklärung der erhobenen Sprachdaten.

Unter diesen Verweisen finden Sie Publikationen der Autorin, Studien zum Codeswitching und Sprachwechsel in Afrika und Beschreibungen weiterer (atlantischer) Sprachen und Kulturen in Gambia und Westafrika:

Das könnte Ihnen auch gefallen …