Eugène Hurel: Tales, Fables and Narratives of Rwanda [PDF]

 49,80

Enthält 7% MwSt.
 

Transcribed in the scientific notation for Kinyarwanda and translated into English and German by Matthias Brack, Leo Sibomana and John Doldo IV
WK Wortkunst und Dokumentartexte in afrikanischen Sprachen Band 45

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-745-5 Artikelnummer: 745 Kategorie: Schlagwörter: , , , , , , , ,

Beschreibung

2023
415 Seiten

Textsprachen: Kinyarwanda, Englisch, Deutsch

Im Jahr 1922 veröffentlichte der französische Missionar Eugène Hurel (1878–1936) eine Sammlung von ruandischen Volkserzählungen und Sprichwörtern mit französischer Übersetzung. Etwa 100 Jahre später stellen die Herausgeber seine Sammlung neu vor. Dafür haben sie die sprachlich veralteten ruandischen Texte in die wissenschaftliche Form des Kinyarwanda transkribiert und die Längen und Höhen der Töne der Vokale markiert. Zudem wurden die 40 Volkserzählungen erstmals ins Englische und Deutsche übertragen. Die Sprichwörter haben die Herausgeber an dieser Stelle weggelassen, weil bereits eine Vielzahl an Literatur in unzähligen Sprachen – sowohl als Buch als auch im Internet – über ruandische Sprichwörter verfügbar ist.

Auf die Wiedergabe und Übersetzung von Hurels eigener französischer Einleitung wurde ebenfalls verzichtet, weil diese von der rassistischen Denk- und Schreibweise geprägt ist, wie sie leider vor hundert Jahren nicht nur unter Kolonialisten, sondern auch unter Missionaren gebräuchlich war. Nach Ansicht der Herausgeber ist deshalb Hurels Einleitung mit dem heutigen Aufklärungsstand und den Werten einer modernen Leserschaft nicht vereinbar und sollte deshalb nicht weiter publik gemacht werden. Dennoch gehören die vorliegenden Volkserzählungen zweifelsfrei zu den reichsten Schätzen der ruandischen Kultur und sollten unbedingt für die Nachwelt erhalten werden. Mit dieser dreisprachigen Ausgabe werden die Erzählungen auch einem nicht frankophonen Publikum zugänglich gemacht.

Die Versionen der Erzählungen in Kinyarwanda und Englisch werden in einer zweiseitigen Anordnung vorgestellt (links Kinyarwanda, rechts Englisch) und in kleine, nummerierte Paragraphen unterteilt, die auf beiden Seiten in derselben Höhe erscheinen. Im zweiten Teil des Werks werden die deutschen Übersetzungen des Vorworts und der Erzählungen fortlaufend dargestellt. Eine Vielzahl an Fußnoten informiert nicht nur über linguistische, sondern auch über kulturelle, ethnographische und historische Hintergründe und erklärt die Bedeutung der meisten ruandischen Namen. Die gewählte Anordnung soll erreichen, dass das vorliegende Werk nicht nur für Studierende des Kinyarwanda in der westlichen Welt, sondern auch für diejenigen Ruander*innen von Nutzen ist, die sich für die klassische Literatur ihres Landes interessieren.

In einer weiteren Textausgabe werden 20 ruandische Volkserzählungen zusammen mit einer deutschen Übersetzung vorgestellt. Überdies erschienen ein umfangreiches Wörterbuch Kinyarwanda-Deutsch sowie Beschreibungen und Textsammlungen weiterer Bantusprachen aus dem Zwischenseengebiet (Ruanda, Uganda und Tansania):

Leo Sibomana / Matthias Brack: Legenden, Märchen und Fabeln aus Ruanda [PDF]
Matthias Brack / Marie-Goretti Musoni: Wörterbuch Kinyarwanda–Deutsch – mit Einführung in Sprache und Grammatik [PDF]

Das könnte Ihnen auch gefallen …