Harry Stroomer: A Grammar of Boraana Oromo (Kenya) [PDF]

 59,80

Enthält 7% MwSt.

Phonology, Morphology, Vocabularies

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-485-0 Artikelnummer: 485 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , , , ,

Beschreibung

2008
XIV, 315 Seiten
2. Auflage
1 Karte, zahlreiche Tabellen, Vokabular Boraana-Englisch / Englisch-Boraana

Textsprache: Englisch

Das Oromo gehört zu den kuschitischen Sprachen innerhalb der afro-asiatischen Sprachfamilie. Sowohl aufgrund seiner geographischen Verbreitung als auch seiner Sprecherzahl, ist das Oromo eine der wichtigsten Sprachen Afrikas. In der südlichen Hälfte Äthiopiens ist es die Hauptsprache und findet sowohl in Äthiopien als auch in Kenia Verwendung als lingua franca. Der hierzu gehörende Boraana-Dialekt ist bezüglich seiner hohen Sprecherzahl einer der wichtigsten Vertreter der Oromo-Dialekte und wird von etwa 50.000 Sprechern in Nord-Kenia gesprochen. Diese leben vorwiegend als Halbnomaden oder sesshafte Viehzüchter. Außerhalb des eigentlichen Boraana-Gebietes werden sie als die Bewahrer des traditionellen, viehzüchtenden Lebensstils der Oromo angesehen, ihr Dialekt als der „reinste“ und ihre Poesie als die ausgefeilteste.

Die vorliegende Grammatik bietet eine synchrone Beschreibung des Boraana-Oromo auf der Basis von phonologischen, morphologischen und lexikalischen Daten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Betrachtung auslautender Vokale und deren Stellenwert in Phonologie, Morphologie und Morphosyntax. Das Werk enthält zusätzlich originale Oromo-Textbeispiele sowie ein Boraana-Englisch- und ein Englisch-Boraana-Lexikon.