H. Stroomer: Tashelhiyt Berber Folktales from Tazerwalt (South Morocco) [PDF]

 49,80

Enthält 7% MwSt.
 

A Linguistic Reanalysis of Hans Stumme’s Tazerwalt Texts with an English Translation
Berber Studies Volume 4

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.

Beschreibung

2002
253 Seiten
2 Karten, 1 Transkriptionstabelle

Textsprache: Englisch

Die Berbersprachen gehören, zusammen mit den Tschadischen, Kuschitischen, Semitischen, Omotischen Sprachen und Alt-Ägyptisch, zur afro-asiatischen Sprachfamilie. Heutzutage werden die Berbersprachen in einem Gebiet gesprochen, das sich von Ägypten über Libyen und Algerien bis nach Marokko und von der Mittelmeerküste bis in den Süden der Sahara erstreckt (siehe die Karte berberophoner Gebiete auf dem Buchumschlag). Unter den Berbersprachen ist das Tashelhiyt-Berber [dt. Taschelhit] die größte Einzelsprache mit ungefähr 6 bis 8 Millionen Sprechern und findet ihre Verbreitung in Südmarokko.

In diesem Band legt der Autor eine Auswahl von 46 Volkserzählungen aus der Sammlung von Hans Stumme (1864–1936) vor. Sie stammen aus den Publikationen des Leipziger Arabisten und Berberologen mit dem Titel Märchen der Schluh von Tazerwalt (1895) und Elf Stücke im Silha-Dialekt von Tazerwalt (1894).

Der Leser findet Beispiele aus den folgenden Erzählgattungen: Fabeln und Tiererzählungen, Legenden, Märchen, Rätsel, Zungenbrecher, imam/taleb-Geschichten, Erzählungen, Lachgeschichten, Zaubermärchen, Heldenerzählungen. Diese Texte sind von hohem literarischen Wert und überzeugen durch narrative Klarheit.

Harry Stroomer hat die Volkserzählungen für diese Ausgabe linguistisch aufgearbeitet. Dazu re-transkribierte er Stummes Vorlagen unter Beteiligung von Tashelhiyt-Muttersprachlern und erreicht dadurch eine phonologisch und morphologisch einheitlich modernisierte Fassung der Texte, die zudem vollständig ins Englische übertragen wurden. So sind sie für Berberologen, Orientalisten und sonst an marokkanischer Oralliteratur Interessierte von besonderem Nutzen.

In derselben Schriftenreihe sind weitere transkribierte Berber-Textausgaben mit englischer oder französischer Übersetzung sowie literarische Stoffe in Berbersprachen erschienen, ebenso eine Darstellung der Bedeutung Hans Stummes für das Fach Afrikanistik an der Universität Leipzig:

Das könnte Ihnen auch gefallen …