Hildegard Höftmann: Dictionnaire Fon-Français [PDF]

 59,80

Enthält 7% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (Download)

Avec une esquisse grammaticale

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-463-8 Artikelnummer: 463 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , ,

Beschreibung

2003
424 Seiten
1 Diagramm, 1 Transkriptionstabelle

Textsprache: Französisch

Fon gehört neben Ewe und Ge zu den Gbe-Sprachen, die dem Kwa, einer Untergruppe der Niger-Kongo-Sprachfamilie, zugeordnet werden. Ursprung und Verbreitung des Fon und seiner Sprecher liegen im ehemaligen Königreich Dahomey, der heutigen Republik Benin. Infolge ausgedehnter Expansionsbestrebungen breiteten sich die Fon derartig aus, dass ihre Sprache heute zu einer der wichtigsten des Landes zählt.

40-45% der Bevölkerung Benins bedienen sich heutzutage des Fon als Muttersprache, Zweitsprache oder Verkehrssprache. Außerhalb Benins ist es eine bedeutende lingua franca in Westafrika und wird auch im südwestlichen Nigeria gesprochen, ist aber ebenso in Côte d’Ivoire, Burkina Faso, Niger und Togo weit verbreitet. Im südlichen Benin ist Fon die Haupt-Verkehrssprache, insgesamt wird es von etwa 1,7 Mill. Sprechern verwendet.

Das französischsprachige Wörterbuch benutzt die Standard-Orthographie des Fon mit einer zusätzlichen Kennzeichnung von fünf Tönen (hoch-, tief- und mittel, fallend und steigend). Die Aussprache ist entsprechend den Regeln der Association Phonétique Internationale (API) zu jedem Eintrag jeweils in eckigen Klammern angegeben. Eine wertvolle Bereicherung des Wörterbuches liefert der etwa fünfzigseitige Grammatikteil, der dem eigentlichen Korpus aus 8.000 Einträgen vorangestellt ist. Er enthält – in kondensierter Form – eine vollständige Grammatik, in der alle Bereiche der Sprachstruktur dargestellt werden.