Jigal Beez: Geschosse zu Wassertropfen [PDF]

 34,80

Enthält 7% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (Download)

Sozio-religiöse Aspekte des Maji-Maji-Krieges in Deutsch-Ostafrika (1905–1907)

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-450-8 Artikelnummer: 450 Kategorie: Schlagwörter: , , , , , ,

Beschreibung

2003
210 Seiten
2 Karten, 3 Zeichnungen, Anhang: Gedichte zum Maji-Maji-Krieg, Index

Textsprache: Deutsch

Während die Geschichtswissenschaft ausgiebig zu Verlauf und sozio-ökonomischen Hintergründen des Maji-Maji-Krieges geforscht hat, ist dieser Konflikt in der ethnologischen Forschung bisher kaum zum Gegenstand einer Untersuchung gemacht worden. Dabei reiht sich der Maji-Maji-Krieg nahtlos in eine ganze Reihe von sozio-religiösen Aufstandsbewegungen gegen die Unterdrückung durch die europäischen Kolonialmächte in Afrika, Südamerika und der Südsee am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts ein.

Besondere Berücksichtigung finden die Berichte tansanischer Zeitzeugen der Auseinandersetzungen, die bisher hinter den deutschen Aktennotizen nicht angemessen zur Geltung gekommen sind. Bei Ausbruch des Krieges war die deutsche Kolonialverwaltung über den vehementen Widerstand der einheimischen Bevölkerung überrascht, die dabei Ethnien-übergreifende spirituelle und ideologische Vorstellungen entwickelte, um diesen Widerstand zu kanalisieren.

Nach einer Einführung in die verschiedenen Theorien zu sozio-religiösen Bewegungen skizziert der Autor die historische und soziale Entwicklung in Tansania bis zum Ausbruch des Krieges, sowie den Verlauf der Auseinandersetzungen. Im Anschluss werden die religiöse Vorstellungswelt der beteiligten Ethnien, das Wirken des Propheten Kinjikitile sowie die Motivation und das Verhalten der Führung der Maji-Maji-Bewegung detailliert geschildert.

Abschließend diskutiert der Autor seine Ergebnisse vor dem Hintergrund der eingangs dargestellten Theorien und liefert eine zusammenfassende Bewertung der Auswirkungen des Krieges sowie einen Ausblick auf die heutige tansanische Sichtweise.