Katharina Inhetveen [Hrsg.]: Flucht als Politik [PDF]

 34,80

Enthält 7% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (Download)

Berichte von fünf Kontinenten

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-347-1 Artikelnummer: 347 Kategorie: Schlagwörter: , , , , , , ,

Beschreibung

2006
229 Seiten
2 Karten, 2 Abbildungen, 1 Tabelle, 1 Diagramm

Textsprachen: Deutsch, Englisch

Von Flucht wird gesprochen, wenn sich Menschen räumlich solchen Situationen entziehen, in denen sie sich Gewalt oder anderen Nachteilen ausgesetzt oder von ihnen bedroht sehen. Fälle von Flucht haben eine enorme Bandbreite, und sie haben allesamt politische Dimensionen. Sie können direkte Folge oder Ziel von Politik sein, Flucht selbst hat politische Folgen, und sie kann politisches Mittel und Machtressource auf Seiten der Fliehenden sein.

Das Thema Flucht als Politik lenkt den Blick darauf, dass Flüchtlinge selbst machtvoll Handelnde sein können und die Sozialwissenschaften nicht das gängige Bild hilfloser Opfer schlicht übernehmen dürfen. Mit neun Aufsätzen wirft der vorliegende Band Schlaglichter auf ein weites Themenfeld. Die Beiträge behandeln empirische Gegenstände von fünf Kontinenten. Untersuchungen aus Soziologie, Politik- und Rechtswissenschaften, Ethnologie und anderen Kontexten geben fruchtbare Einblicke auch über die Disziplingrenzen hinweg. Neben wissenschaftlich tätigen Autorinnen und Autoren sind auch solche aus der Praxis beteiligt. So beleuchten die Aufsätze in empirischer und theoretischer Vielfalt Einzelfragen zu verschiedenen Zusammenhängen von Flucht und Politik.

INHALT

Katharina Inhetveen:
Vorbemerkungen

I. Flucht als Politik

Trutz von Trotha:
Von der Ohnmacht der Flucht zur Macht der Kündigung. Flucht als bewegtes Machtverhältnis – Ein theoretischer Essay

Simon Turner:
Biopolitics and Bare Life in a Refugee Camp – Some Conceptual Reflections

II. Strategien der Flucht

Georg Klute:
Flucht zum eigenen Zelt – Sahara-Nomaden als Spezialisten der Flucht

Katharina Inhetveen:
Situative Fluchten – Mobilität und Macht in einem sambischen Flüchtlingslager

Markus Weimann:
Steuerflucht

III. Flüchtlinge als politische Akteure

Jakob Rösel:
Die Mohajir in Karachi, Pakistan – Flucht und Politik

Katrin Radtke:
Die Finanzierung von Bürgerkriegen aus der Diaspora – Eritreer in Frankfurt und Tamilen in Toronto

IV. Flüchtlingspolitik

Sigrid Baringhorst:
White Nation – Nationale Identität, Ängste und Flüchtlingspolitik in Australien

Jeff Crisp:
A New Asylum Paradigm? Globalisation, Migration and the Uncertain Future of the International Refugee Regime

Autorinnen und Autoren

Summaries / Zusammenfassungen