K. Pfeiffer (ed.): Mandinka Spoken Art – Folk-tales, Griot Accounts and Songs from the Gambia [PDF]

 49,80

Enthält 7% MwSt.
 

Verbal Art and Documentary Literature in African Languages Volume 4

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.

Beschreibung

1997
310 Seiten

Textsprache: Englisch

Das Hauptanliegen dieses Werkes ist es, einen Einblick in den reichen Kulturschatz der Mandinka in Gambia / Westafrika zu geben. Mandinka wird von etwa 1,5 Millionen Sprechern in Gambia, Mali, Senegal und Guinea-Bissau gesprochen. In Gambia ist sie die am weitesten verbreitete Sprache. Mit der schriftlichen Präsentation mündlich überlieferter Mandinka-Texte und ihrer englischen Übersetzung besteht nun die Möglichkeit zu weitergehenden Studien auf dem Gebiet der Wortkunst/Erzählforschung, Grammatik, Linguistik, Soziologie, Völkerkunde, Geschichtsforschung und Musikwissenschaft.

Aus einem im Lande gesammelten Gesamtkorpus von 296 Volkserzählungen, vier Griot-Preisgedichten, 29 Liedern, etwa 100 Rätseln und 100 Sprichwörtern bietet der vorliegende Band eine Auswahl von 28 Volkserzählungen, drei Griot-Darbietungen und sechs Liedern, die den typischen Genre-Merkmalen der jeweiligen Textart entsprechend angeordnet sind. Auf diese Weise vermögen sie die ganze Bandbreite der Schönheit der Mandinka-Sprache so aufzuzeigen, wie sich sich in ihren Texten widerspiegelt.

Jedem Text ist eine kurze Einführung zu seinem Inhalt vorangestellt, daneben erhält der Leser Informationen über den ursprünglichen Erzähler, Ort und Zeit der Aufnahme. Die Wiedergabe der Griot-Preislieder wird von einem alphabetisch angeordneten Glossar der häufig verwendeten kulturspezifischen Begriffe eingeleitet, die im englischen Text unübersetzt bleiben.

Unter diesen Verweisen finden Sie Analysen der hier vorgestellten Erzählungen, linguistische Beschreibungen des Mandinka und weitere Textausgaben zu afrikanischen Erzählkulturen:

Das könnte Ihnen auch gefallen …