Khalil Alio: Sússúnà – Contes bidiya (Tchad) [PDF]

 49,80

Enthält 7% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (Download)

Contes Bidiya (Guéra, Tchad)

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-466-9 Artikelnummer: 466 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , , , ,

Beschreibung

2004
303 Seiten

Textsprache: Französisch

Das Bidiya (Bidiyo) gehört zu dem östlichen Zweig der tschadischen Sprachen (Ost-Tschadisch B.1) aus der Gruppe Dangla-Migama. Es wird von etwa 13.000 Menschen auf der Westseite des Abu-Telfan-Gebirges, südlich von Mongo, in der Republik Tschad gesprochen. Nach einer Grammatik (1986) und einem Wörterbuch (1989) wird hier vom Verfasser ein Textband bestehend aus 15 Erzählungen mit französischer Interlinear- und freier Übersetzung vorgelegt. Die Unterteilung in durchnummerierte Phrasen in der freien französischen Übersetzung, soll den Sprechrhythmus des Erzählers während der Erzählperformanz vermitteln.

Khalil Alio, dessen Muttersprache Bidiya ist, hat die Texte im August und September des Jahres 1983 im Sprachgebiet selbst aufgenommen und später übersetzt und kommentiert. Ein einführender Abriss der Grammatik ist dem Text vorangestellt. Der Leser findet in der Textsammlung Beispiele verschiedener Erzählgenres, wie Tierfabeln (3, 7, 10), Zaubermärchen (1, 2, 6, 13), Mythen und Legenden (5, 9, 11). Dienen die Erzählungen in erster Linie zur Unterhaltung ihrer Zuhörer, so erfüllen sie gemäß ihrer moralischen Inhalte ebenso sozialethische und erzieherische Ansprüche. Dies wird durch eine starke Polarisierung der auftretenden Charaktere erzeugt – heldenhaft Gute versus verschlagene Böse – wobei das Gute generell über das Schlechte triumphiert. Diese Erzählsammlung richtet sich gleichermaßen an Erzählforscher, vergleichende Sprachwissenschaftler und an der Region und deren oraler Tradition interessierte Ethnologen.

Das könnte Ihnen auch gefallen …