Michael Bollig: “When War came the Cattle slept” [PDF]

 39,80

Enthält 7% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (Download)

Himba Oral Traditions

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-049-4 Artikelnummer: 049 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , ,

Beschreibung

1997
VIII, 337 Seiten
14 s/w-Fotos, 2 Karten

Textsprache: Englisch

Die systematische Sammlung von geschichtlichen Überlieferungen der Völker Namibias hat praktisch erst mit der Unabhängigkeit im Jahre 1990 begonnen. Die Himba, eine vergleichsweise unabhängige Fraktion des viehzüchtenden Herero-Volkes, haben ihre ursprüngliche Lebensform von allen Völkern Namibias noch am ursprünglichsten bewahrt, obwohl auch sie nach 1970 zunehmend in Krieg und Gewalt verwickelt waren, was nicht ohne Einfluss auf ihre Überlieferungen blieb.

Bei dem hier vorliegenden Kompendium von zwölf Überlieferungen handelt es sich inhaltlich um verschiedene Versionen der wechselvollen historischen Ereignisse im Kaoko-Land und in Südwest-Angola während der ungefähr letzten hundert Jahre. Alle Erzähler sind unter der Bevölkerung als besondere Kenner der Geschichtstradition anerkannt. Jeder Text ist in der Originalsprache und in englischer Übersetzung abgedruckt und mit einer vorangestellten kommentierenden Einleitung des Sammlers versehen.

Eine längere Abhandlung zur allgemeinen Geschichte der Himba während des Berichtszeitraumes durch den Verfasser liefert dem Leser zudem eine Interpretationshilfe des Originalmaterials. Demselben Ziel der Interpretationshilfe dienen die 13 Schwarzweiß-Fotos, die in den Texten angesprochene Sachverhalte der Himba-Kultur dokumentieren.