Riikka Halme: A Tonal Grammar of Kwanyama [PDF]

 69,80

Enthält 7% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (Download)
Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-084-5 Artikelnummer: 084 Kategorien: , Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

2004
XII, 299 Seiten
28 Tabellen, Anhang: Nominalklassen, Verbalzeiten, Texte, Vokabular Kwanyama-Englisch

Textsprache: Englisch

Das Kwanyama ist eine Wambo-Sprache und gehört somit zur Familie der Bantusprachen. Sie wird in Süd-Angola und Namibia gesprochen, in Namibia wird sie gemäß dem offiziellen Standard als Oshikwanyama bezeichnet. Die Sprecherzahl liegt bei etwa einer halben Million.

Die Wambo-Sprachen sind bisher nur sehr unzureichend untersucht, die Tonsysteme im besonderen stark vernachlässigt worden. Die vorliegende Studie ist die erste Grammatik des Kwanyama mit einer systematischen Beschreibung der tonalen Strukturen. Dabei wird lexikalischer Ton als inhärente Eigenschaft eines Lexems ebenso untersucht wie grammatischer Ton, welcher grammatische Eigenschaften und Kategorien markiert. Die gesamten Darstellungen werden hierbei in diverse Bereiche der Grammatik eingebettet.

Die Autorin lebte über ein halbes Jahr in einer Kwanyama-sprachigen Gemeinschaft und konnte so ihre sprachlichen Kenntnisse vertiefen. Als Linguistin folgt sie der Tradition der Generativen Phonologie, sie überführt das Tonmuster regelfolgend aus der zugrunde liegenden Repräsentation in eine binäre Oberflächenstruktur und demnach in Toneme.

Diese Arbeit behandelt die segmentalen und tonalen Ebenen möglichst separat, damit der Leser den Argumentationen der Analysen leichter folgen kann. Bei Nomen und Verben wird Ton ausführlich behandelt, bei den anderen Wortarten gut skizziert. Die Studie nimmt außerdem Bezug auf die Erforschung der anderen Sprachen aus Guthries R-Gruppe. Abschließend finden sich nominale und verbale Paradigmen, einige Texte sowie eine Kwanyama-Englisch-Wortliste mit etwa 6.000 Einträgen.