Sigrid Schmidt: Scherz und Ernst [PDF]

 29,80

Enthält 7% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (Download)

Afrikaner berichten aus ihrem Leben

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-122-4 Artikelnummer: 122 Kategorie: Schlagwörter: , , , , ,

Beschreibung

1998
240 Seiten

Textsprache: Deutsch

Mit diesem Band betritt die Autorin Neuland. Nachdem sie in den Bänden 1 bis 5 dieser Reihe die alten Märchen-, Trickster- und Sagenüberlieferungen aus Namibia dargestellt hat, fügt sie hier nun 50 Berichte aus dem eigenen Leben der Erzähler hinzu. Der Bogen ist äußerst weit gespannt: vom Schwank aus der Jugend bis zu Berichten über lebensgefährliche Begegnungen mit wilden Tieren oder die Ängste in der Apartheidszeit. Vor uns erstehen Männer verschiedener Altersgruppen und Berufe, auf die Familienehre bedachte Frauen, die sich um der Ehre willen fast töten lassen, aber auch kesse junge Mädchen und Großmütter, die selbst Polizisten in Grund und Boden reden.

Mit den Texten wird der große Wandel, den die Menschen in diesen Jahrzehnten durchmachen, eingefangen. Ältere haben noch Zeremonien wie die Mädchenreifefeier durchgemacht, ihnen wurden böse Träume abgewaschen. Jüngere kennen das kaum vom Hörensagen. So sind die Aussagen Dokumente für die Zeit- und Geistesgeschichte der Jahrhundertwende. Die Autorin untersucht nicht nur die Themen, die hauptsächlich in diesen Berichten behandelt werden, sondern sie zeigt mit den Mitteln der modernen Erzählforschung, wie die Berichte gestaltet sind. Sie weist nach, mit welch großem Geschick viele Erzähler ihre Erlebnisse in großartige Form zu einem Hör- und Lesevergnügen zu bringen vermögen.

Aus dem Inhalt:

Mein Besuch auf der Farm – Die schöne Hererofrau – Der Werkzeugkasten – Das Mädchen mit der Dose – Zugreise ohne Fahrkarte – Ich sollte als Zeuge auftreten – Warum ich „Essen-für-Ältere-Schwester-übriglassen“ heiße – Als wir Kaktusfeigen stahlen – Meine Schulzeit in Fransfontein 1958-1964 – Erlebnisse beim Ziegenhüten – Eine Schlange in meinem Haus – Das wilde Pferd – Meine Erlebnisse als Schafhirte – Der Kampf mit dem Warzenschwein – Als Oma und Opa beinahe abbrannten – Verlaufen – Mein Vater – Mein Vater, der Pferdeliebhaber – Mein Vater, der mir auch Mutter war – Meine tote Mutter half mir – Als Großvater mich im Traume plagte – Mein Großvater und die gestohlenen Rinder – Die Autofahrt in der Regenzeit – Als mein Ehemann beinahe ertrank – Das große Unglück – Frauen müssen Männern Ehrerbietung erweisen – Erlebnisse mit meinem Pflegekind – Das Damara-Mädchen, das kein Afrikaans verstand – Wie ich durch ein Wunder lesen lernte – Apartheid – Das Gewitter – Ein Rietflötenspieler erzählt – Wie Großmutter |Hãs mich rettete – Als ich vom kleinen Jungen zur Frau wurde – Die Geburt meines zweiten Kindes – Der alte Simon und seine fünfzehn Kinder – Die große Kunst der alten Loswerfer – Als meine Schwester das Fett der Heilerin stahl – Meine wunderbare Rettung durch einen Heiler – Wie der Heiler vom Herrgott Blut für meine Mutter stahl – Mein todkrankes Enkelkind – Meine Erlebnisse mit Heilern – Wie wir in Okombahe Weizen anbauen – Meine harte Kindheit – Aus meinem Leben – Meine Karriere als Saxophonist – Flüchtlingsleben – Die gute Viehzüchterin.