T. Bearth / W.J.G. Möhlig / B. Sottas / E. Suter (Hrsg.): Perspektiven afrikanistischer Forschung – X. Afrikanistentag Zürich 1993 [PDF]

 69,80

Enthält 7% MwSt.
 

Beiträge zur Linguistik, Ethnologie, Geschichte, Philosophie und Literatur
— X. Afrikanistentag, Zürich, 23.–25. September 1993
Linguistique, ethnologie, histoire, philosophie et littérature — Xèmes Journées des Africanistes

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.

Beschreibung

1994
470 Seiten
1 Karte, 6 s/w-Fotos, zahlreiche Tabellen und Übersichten

Textsprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

INHALT

Erdmute Alber: „Ein Purpurmantel für den König!“ Transformationen der Machtverhältnisse zwischen Bauern, Häuptlingen und Kolonialverwaltung in Norddahomey 1900–1950
Thomas Bearth: J.G. Christaller als Tonologe
Sebastian K. Bemile: Multilingualism in Ghana
Elena Bertoncini-Zúbková: Charles Mungoshi – A Bilingual Zimbabwean Novelist
Václav Blazek: Toward Determining the Position of Mokilko within Chadic (A Lexicostatistic Analysis)
Siegmund Brauner: Frühe Quellen zur Geschichte des Schona
Hans W. Debrunner: Weisse Ba-Mbombok – Von Schkopp, Schürle und Haessig über die Basaa vor 1916
Csaba Ecsedy: State in the State – Organizations of the Medicine Men of the Baruun, Sudan, Southern Funj
Ines Fiedler: Zur Bildung des Progressivs im Aja
Till Förster: Dörfliche Öffentlichkeit in einer bäuerlichen Gesellschaft Afrikas
Flavien Gbéto: Tons flottants et ton flottant-déprimant B° en GBE – Examen d’un cas d’influence du ton de la consonne sur l’unité Y de la phrase Maxi Y # Z
Catherine Griefenow-Mewis: Die Entwicklung des Oromo zur Schriftsprache
Gerd-Rüdiger Hoffmann: Afrikanische Weisheitsphilosophie – Anmerkungen zu den Arbeiten von Henry Odera Oruka (Kenya) und Kwame Gyekye (Ghana)
Uta Horn: Zu Entstehung und Gebrauch des Lokativsuffixes o im Baatonum
Suanu M. Ikoro: The Raised Tone in Kana
Herrmann Jungraithmayr: Minoritätensprachforschung in Afrika
Raimund Kastenholz: Homorganer Nasal und Silbenstruktur der West-Mande-Sprachen aus vergleichender Sicht
Wilhelm J.G. Möhlig: Semantische und pragmatische Analyse von Sprichwörtern im situativen Kontext – Beispiele aus dem Kerewe
Laurent Monnier / Lay Tshiala: Pouvoir local à Mateko (Kwilu, Zaïre)
Helma Pasch: Religiolekte des Sango
Viera Pawliková-Vilhanová: Constructions of the Other – Race, Class and Status in Colonial Uganda
Hans Ritter: Medizinische Traditionen der Twareg
Claude Savary: Traditions orales – Reflet de l’environnement en Afrique de l’Ouest
Michael Schlottner: Oral Traditions Concerning Musical Instruments in Northeastern Ghana – A Case Study of Relative Chronology
Théo R. Schneider: Proverbs in Translation – Critical Remarks from a Southern African Viewpoint
Thomas Schrör: Bildungsprobleme der Maasai-Nomaden in Tansania – Das Projekt Emanyata Secondary School
Éva Sebestyén: Legitimation through Landcharters in Ambundu Villages / Angola
Beat Sottas: Problems and Perspectives of Scientific Collaboration between Europe and Africa
Miklós Szalay: Afrikanische Kunst als soziologisches Phänomen
Mauro Tosco: The Historical Syntax of East Cushitic – A First Sketch
Ulrich Uchtenhagen: Research of African Cultures and their Protection as Intellectual Property
Ulrich van der Heyden: Der Einfluss der Unabhängigen Afrikanischen Kirchen in Südafrika auf den sogenannten Burenkrieg von 1899 bis 1902 – Eine Problemdarstellung

Unter diesen Verweisen finden Sie weitere Konferenzbände zu den AfrikanistInnentagen und Publikationen der Beitragenden:

Das könnte Ihnen auch gefallen …