Valentina Schiattarella: Berber Texts from Siwa (Egypt) [PDF]

 39,80

Enthält 7% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (Download)

– including a Grammatical Sketch. With a Foreword by Lionel Galand

Zum Anzeigen und Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader, z. B. Adobe Acrobat Reader oder Foxit Reader.
ISBN 978-3-89645-979-4 Artikelnummer: 979 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , , ,

Beschreibung

2017
200 Seiten
2., völlig überarbeitete Auflage

Textsprache: Englisch

Das Siwi gilt, zusammen mit den libyschen Dialekten von Ghadames, Sokna, Awjilah und El Fogaha, üblicherweise als Varietät der ‚orientalischen‘ Gruppe der Berbersprachen. Etliche Reisende und Forscher haben schon Material zu dieser Sprache gesammelt, aber entweder sind deren Veröffentlichungen mittler­weile veraltet oder aber beschränkt auf spezielle Fragestellungen. Der Autorin ist es gelungen, hier ein Werk vorzulegen, welches es ohne Zweifel verdient, die Aufmerksamkeit all jener zu erlangen, die ein generelles Interesse an Berbersprachen und -kultur oder an Nordafrika als gesamten Kulturraum haben.

An erster Stelle jedoch werden Sprachwissenschaftler es zu schätzen wissen, eine kompakte grammatische Skizze und längere literarische Texte in einem einzigen Band vereint vorzufinden. Das Siwi hat eine wesent­liche Entwicklung durchlaufen und neue Merkmale übernommen, aber gleichzeitig sind Charakteristika aus alter Zeit erhalten geblieben, wodurch es zu einer umso interessanteren Sprache wird. Der Reichtum der hier vorgelegten Daten wird dabei helfen, das Siwi mit den anderen ‚orientalischen‘ Dialekten der Ber­bersprachen zu vergleichen und zu entscheiden, ob diese möglicherweise als eine Unterfamilie angesehen werden können.

In der Siwa-Oase war das Geschichtenerzählen von jeher eine Domäne der Frauen, zumindest in der Ver­gangenheit. Traditionell saß die Erzählerin auf Teppichen und Kissen auf dem Boden, meistens umgeben von Kindern – wobei Erwachsene nicht ausgeschlossen waren. Dabei sollte nicht nur für eine gute Unter­haltung gesorgt, sondern gleichzeitig eine pädagogische und erzieherische Botschaft vermittelt werden. Diese Art von Ritual ist fast vollständig verschwunden, was hauptsächlich auf den Einzug des Fernsehens zurückzuführen ist, welches in der heutigen Zeit die Unterhaltung und Unterweisung der Kinder übernom­men hat.

Das vorliegende Werk besteht aus drei Teilen: der erste ist eine kurze Einführung zur Siwa-Oase; der zweite besteht aus einer grammatischen Skizze, die dem Leser einige Grundkenntnisse in der Sprache vermitteln soll. Der dritte Teil präsentiert eine Sammlung von neunzehn Texten: vier beschreibende Erzäh­lungen, vierzehn Geschichten und einige Rätsel. Bei den meisten der Texte stehen sich die Siwi-Version auf der linken und die englische Übersetzung auf der rechten Seite gegenüber. Die letzten fünf Texte sind mit Morphemübersetzungen versehen, um dem Leser die Struktur der Sprache näherzubringen.

Aufgrund ihres großen Erfolges konnte diese Textsammlung bereits 2017 in einer völlig überarbeiteten zweiten Auflage erscheinen.